KFZ-Steuer Alfa Romeo Giulia

Auto verkaufen? Hier vom Profi kostenlos bewerten lassen - ohne Anmeldung.

... von unserem Partner wirkaufendeinauto.de

Entnehmen Sie die KFZ Steuer für Ihren Alfa Romeo Giulia bequem den unten aufgeführten Tabellen. Sie benötigen keine CO2-Werte oder ähnliches aus dem Fahrzeugschein, um diese dann mühselig in einem KFZ Steuer Rechner einzugeben. Unsere Alfa Romeo Giulia KFZ Steuer Tabellen sind auf Basis der Herstellerangaben vorkalkuliert. Je nachdem, wann Ihr Alfa Romeo Giulia zugelassen wurde, können Sie noch unter „Erstzulassung" filtern.

Wählen Sie die Baureihe für modellspezifische Informationen für die KFZ-Steuer bei Ihrem Alfa Romeo Giulia

KFZ-Steuer für ALFA ROMEO GIULIA (105_) (01/1974 - 12/1978)

Unsere Informationen basieren auf original Herstellerdaten.
Modell und Motorisierung Leistung (Hubraum) Bauzeitraum Kraftstoff CO2 KFZ-Steuer
ALFA ROMEO GIULIA (105_) 1300 Super (115) 64 kW
(1290 ccm)
01/1974 - 12/1978 Benzin g/km 88,00 € 96,00 € 197,00 € 274,00 € Bitte Schadstoffklasse wählen! 330,00 € keine Infos verfügbar keine Infos verfügbar keine Infos verfügbar
ALFA ROMEO GIULIA (105_) 1300 TI (105,39) 62 kW
(1290 ccm)
04/1969 - 07/1975 Benzin g/km 88,00 € 96,00 € 197,00 € 274,00 € Bitte Schadstoffklasse wählen! 330,00 € keine Infos verfügbar keine Infos verfügbar keine Infos verfügbar
ALFA ROMEO GIULIA (105_) 1600 Super (105,14) 71 kW
(1570 ccm)
06/1964 - 08/1969 Benzin g/km 108,00 € 118,00 € 242,00 € 337,00 € Bitte Schadstoffklasse wählen! 406,00 € keine Infos verfügbar keine Infos verfügbar keine Infos verfügbar
ALFA ROMEO GIULIA (105_) 1600 Super (115) 76 kW
(1570 ccm)
01/1974 - 12/1978 Benzin g/km 108,00 € 118,00 € 242,00 € 337,00 € Bitte Schadstoffklasse wählen! 406,00 € keine Infos verfügbar keine Infos verfügbar keine Infos verfügbar

KFZ-Steuer für ALFA ROMEO GIULIA (952_) (10/2015 - /)

Unsere Informationen basieren auf original Herstellerdaten.
Modell und Motorisierung Leistung (Hubraum) Bauzeitraum Kraftstoff CO2 KFZ-Steuer
ALFA ROMEO GIULIA (952_) 2.2 JTD 100 kW
(2143 ccm)
10/2015 - / Diesel 109 g/km 340,00 € 353,00 € 602,00 € 732,00 € Bitte Schadstoffklasse wählen! 827,00 € 209,00 € 209,00 € 237,00 €
ALFA ROMEO GIULIA (952_) 2.2 JTD 110 kW
(2143 ccm)
10/2015 - / Diesel 109 g/km 340,00 € 353,00 € 602,00 € 732,00 € Bitte Schadstoffklasse wählen! 827,00 € 209,00 € 209,00 € 237,00 €
ALFA ROMEO GIULIA (952_) 2.2 JTD 132 kW
(2143 ccm)
10/2015 - / Diesel 109 g/km 340,00 € 353,00 € 602,00 € 732,00 € Bitte Schadstoffklasse wählen! 827,00 € 209,00 € 209,00 € 237,00 €
ALFA ROMEO GIULIA (952_) 2.9 375 kW
(2891 ccm)
10/2015 - / Benzin 198 g/km 196,00 € 213,00 € 439,00 € 611,00 € Bitte Schadstoffklasse wählen! 735,00 € 214,00 € 234,00 € 264,00 €

KFZ-Steuer für ALFA ROMEO GIULIA GT (01/1974 - 12/1978)

Unsere Informationen basieren auf original Herstellerdaten.
Modell und Motorisierung Leistung (Hubraum) Bauzeitraum Kraftstoff CO2 KFZ-Steuer
ALFA ROMEO GIULIA GT 1300 Super 64 kW
(1290 ccm)
01/1974 - 12/1978 Benzin g/km 88,00 € 96,00 € 197,00 € 274,00 € Bitte Schadstoffklasse wählen! 330,00 € keine Infos verfügbar keine Infos verfügbar keine Infos verfügbar
ALFA ROMEO GIULIA GT 1600 Super 76 kW
(1570 ccm)
01/1974 - 12/1978 Benzin g/km 108,00 € 118,00 € 242,00 € 337,00 € Bitte Schadstoffklasse wählen! 406,00 € keine Infos verfügbar keine Infos verfügbar keine Infos verfügbar

KFZ-Steuer Alfa Romeo Giulia

Lang, lang ist`s her, immerhin wurde die erste Giulia zwischen 1962 und 1978 gebaut und vertrieben, danach kam die lange Pause bis 2016 und dem Auftritt der Giulia 952, die wir zum Mittelpunkt des Beitrags machen. „Das Design der Giulia ist sanft wie der Umriss einer Wolke, der aber nicht preisgibt, welche Kraft im Inneren verborgen ist“, erklärte Designer Lorenzo Ramaciotti das Ergebnis seiner Arbeit, konnte auf den Ferrari 456 GT, den 550 Maranello sowie den Enzo verweisen, die ebenfalls aus seiner Feder stammen. Seit März 2016 ist die Giulia auf dem Markt, musste anfangs noch in Italien bestellt werden, bis im Mai 2016 auch der Startschuss für den Verkauf in Deutschland fiel.

KFZ-Steuer Alfa Romeo Giulia Benziner

Wer die Qual der Wahl hat, sich für Hochleistung im Motorenbereich entscheidet, wird mit einem der Benziner der 2.9-Liter Hubraumklasse mit Bi-Turbo-Technik, Zylinderabschaltung und Direkteinspritzung vorlieb nehmen. Die Unterschiede bestehen in der Wahl der angebotenen Getriebe. Beim V6 QV ist die 6-gängige-Schaltbox, beim V6 QV AT8 die 8-Gang-Automatik. Die Leistungsdaten bleiben gleich: 510 PS/375 kW, 600 Nm bei 2500 Umdrehungen und Hinterradantrieb. Beide Motoren beschleunigen die Giulia in nur 3,9 Sekunden von 0 auf 100 und auf eine Höchstgeschwindigkeit von 307 km/h.
Unterhalb gesetzt sind die beiden 2.0 Turbo MultiAir-Motoren. Ihnen gemein ist die Direkteinspritzung mit Unterstützung einer Twin-Scroll-Turbine, beide sind zudem Reihenvierzylinder. Den Einstieg machen 200 PS (330 Nm), der 280-PS-Antrieb (400 Nm) ist seit 10/2016 im Einsatz. Gekoppelt sind die Motoren an das 8-Gang-Automatikgetriebe, der schwächere Motor an Hinterrad- sein stärkerer Bruder an Allrandantrieb.
Alle beschriebenen Antriebe erfüllen die Euro-6-Norm, sind aber vom CO2-Ausstoss her unterschiedlich. Die entsprechend zu zahlende Kfz.-Steuer lässt sich in den oben eingefügte Tabellen problemlos auslesen.

Alfa Romeo Giulia: Beeindruckt die Konkurrenz

C-Klasse, 3er BMW und Alfa`s Giulia spielen in einer Liga, wobei der Alfa wieder an die alten Zeiten anknüpfen möchte. „Wir sind wieder da“, freut sich auch das italienische Top-Management, das mit der Giulia den Konzernabsatz ab 2018 wieder deutlich über die 200.000-er Hürde pushen will.
Die Giulia sitzt wie der berühmte maßgeschneiderte Anzug. Wird der Motor zum Leben erweckt, dürfte in einigen Fällen positive Schnappatmung einsetzen. Bereits mit dem 180 PS-Diesel lassen sich durchaus Bäume ausreißen, dass technische Engagement ist etwas besser auslegt wie das der Mitbewerber. Das Fahrwerk, sagen wir es ruhig ganz offen, ist allererste Sahne, kann sich von C-Klasse, Audi A4 leicht absetzen. Natürlich ist das Cockpit made in Italy, also ein Design-Schmuckstück. Leider kann die Qualität der Materialien dem nicht folgen, die Oberflächen wirken eine Spur zu lässig und billig. Dafür spielt die Karosse den Part von kompakt bis luxuriös, so dass Alfa auf eine Kombiversion verzichten möchte. Die Grundgene aber hat die Giulia längst an den aktuellen SUV Stelvio weitergegeben – der Marktstart wird noch in 2017 erfolgen.

Gibt es bereits Informationen zum Wartungskapitel der Giulia? Ja, die gibt es und die in unserem Paket enthaltenen Inhalte basieren auch auf Herstellerangaben. Öfnnen können Sie das Wartungspakt mit einem Klick auf den nachfolgenden Link:

>> Weitere Themen und Infos zum Alfa Romeo Giulia


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss | Datenschutz | Sitemap

Copyright © 2017 Werkstattportal Vergleich. Blogsystem von WordPress. Neu, unser Werkstattverzeichnis. Finden Sie die passende Werkstatt in Ihrer Region