KFZ-Steuer VW Corrado

Auto verkaufen? Hier vom Profi kostenlos bewerten lassen - ohne Anmeldung.

... von unserem Partner wirkaufendeinauto.de

Wählen Sie die Baureihe für modellspezifische Informationen für den die KFZ-Steuer bei Ihrem VW Corrado

Entnehmen Sie die KFZ Steuer für Ihren VW Corrado bequem den unten aufgeführten Tabellen. Sie benötigen keine CO2-Werte oder ähnliches aus dem Fahrzeugschein, um diese dann mühselig in einem KFZ Steuer Rechner einzugeben. Unsere VW Corrado KFZ Steuer Tabellen sind auf Basis der Herstellerangaben vorkalkuliert. Je nachdem, wann Ihr VW Corrado zugelassen wurde, können Sie noch unter „Erstzulassung" filtern.

KFZ-Steuer für VW CORRADO (53I)

Unsere Informationen basieren auf original Herstellerdaten.
Modell und Motorisierung Leistung (Hubraum) Bauzeitraum Kraftstoff CO2 KFZ-Steuer
VW CORRADO (53I) 1.8 G60 118 kW
(1781 ccm)
09/1988 - 09/1993 Benzin g/km 122,00 € 132,00 € 272,00 € 379,00 € Bitte Schadstoffklasse wählen! 456,00 € keine Infos verfügbar keine Infos verfügbar keine Infos verfügbar
VW CORRADO (53I) 2.0 i 16V 100 kW
(1984 ccm)
08/1991 - 12/1995 Benzin g/km 135,00 € 147,00 € 303,00 € 421,00 € Bitte Schadstoffklasse wählen! 507,00 € keine Infos verfügbar keine Infos verfügbar keine Infos verfügbar
VW CORRADO (53I) 2.9 VR6 140 kW
(2861 ccm)
08/1991 - 12/1995 Benzin g/km 196,00 € 213,00 € 439,00 € 611,00 € Bitte Schadstoffklasse wählen! 735,00 € keine Infos verfügbar keine Infos verfügbar keine Infos verfügbar
VW CORRADO (53I) 2.0 i 85 kW
(1984 ccm)
04/1993 - 12/1995 Benzin g/km 135,00 € 147,00 € 303,00 € 421,00 € Bitte Schadstoffklasse wählen! 507,00 € keine Infos verfügbar keine Infos verfügbar keine Infos verfügbar
VW CORRADO (53I) 1.8 16V 100 kW
(1781 ccm)
04/1989 - 07/1992 Benzin g/km 122,00 € 132,00 € 272,00 € 379,00 € Bitte Schadstoffklasse wählen! 456,00 € keine Infos verfügbar keine Infos verfügbar keine Infos verfügbar

KFZ-Steuer VW Corrado 2.0 4-Zylinder

Mit einem Hubraum von exakt 1.984 Kubikzentimeter zählen die beiden 2.0-Vierzylinder mit wahlweise 115 oder 136 PS zur beliebtesten Motorisierung. Entstanden ist das Entwicklungsprojekt unter der Bezeichnung „EA 494“ bereits 1981, die Corrado-Markteinführung beginnt erst 1988 und sorgt für große Publikumsresonanz. Beide 4-Zylinder werden später auch im Corrado-Cabrio angeboten. Bei rund 44.000 verkauften Exemplaren in Deutschland freut sich auch das Finanzamt über die KFZ-Steuer der Besitzer. Was jeweils fällig wird, steht in unseren oben eingefügten Steuertabellen.

KFZ-Steuer VW Corrado 1.8 G60

Für den Corrad-Benziner mit 160 PS und 225 Nm Drehmoment waren elektronische Einspritzung, Wasserkühlung und Frontantrieb obligatorisch. Der Verbrauch blieb unterhalb der 10-Liter-Grenze Super, jedenfalls durchschnittlich. Ob auch bei der KFZ-Steuer Durchschnitt angesagt ist, beantworten unsere Steuertabellen oben auf den berühmten „Heller und Pfennig“ genau.

KFZ-Steuer VW Corrado 2.9 VR6

Er war der Kraftprotz unter den Corrado-Motoren, der 6-Zylinder-VR mit 2,9-Liter Hubraum, 190 PS und starken 245 Nm Drehmoment. Das reichte für eine Spitze von 235 km/h. Erreicht dieses Aggregat auch bei der KFZ-Steuer einen Spitzenplatz? Ein Blick in die oben eingefügten Steuertabellen schafft einfach und schnell Klarheit.

Aus VW Scirocco II wird der Corrado

Eigentlich sollte der Corrado das Image von VW aufmöbeln. Und er tat dafür sein Bestes, konnte am Ende aber nicht überzeugen. Obwohl das Projekt „Sportwagen“ durchaus sehr gutes Potential mitbrachte. Zum Beispiel den Vierzylinder mit 1.8-Liter-Hubraum und G60-Lader, der dem Corrado die Kraft von 160 PS einhauchte. Und ausgerechnet jener Lader sorgte dann für Irritationen und zahlreiche Werkstattaufenthalte. Wurden die langen Inspektionsintervalle etwa zu recht bemängelt? Offiziell sollte der Corrado nur alle 30.000 Kilometer zur Durchsicht bei den Schraubern antreten. Ach ja, auch die Sache mit den Ölwechseln wäre noch zu klären, mit den richtigen Spezifikationen, den Füllmengen und freigegebenen Schmierstoffen im Umfeld des Corrado mit dem Code 53l.
Lediglich der 2.9 VR6 mit seinen 190 PS nutzte zur Ventilsteuerung eine standhafte Steuerkette – sie blieb weitgehend wartungsfrei. Seine vier „Kollegen“ aber müssen irgendwann zum Zahnriemenwechsel in der Fachwerkstatt antreten. Mit der Empfehlung aus Wolfsburg natürlich.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss | Datenschutz | Sitemap

Copyright © 2017 Werkstattportal Vergleich. Blogsystem von WordPress. Neu, unser Werkstattverzeichnis. Finden Sie die passende Werkstatt in Ihrer Region