Special: Zahnriemenwechsel

drivelog Zahnriemenwechsel Test

Werkstattportal: www.drivelog.de
Spezialisierung: Werkstattleistungen & Services zum Festpreis
Slogan: Dein Automanager
Firma: Mobility Media GmbH, Berlin, Tochter der Robert Bosch GmbH
Aktiv seit: 2011
Werkstätten: Nach Unternehmensangaben: über 8.000
Markenpartner: u.a. Euromaster, FIRSTSTOP, BMW, Mini, Vergölst, TÜV-Rheinland, ADAC, 1a
Mitbewerber: autoreparaturen.de, autoservice.com, werkstatt.autoscout24.de, autobutler.de, werkstars.de, fairgarage.de
Testdatum: April - Juni 2015 / red/mv

Finden die Werkstätten bei drivelog den fälligen Zahnriemenwechsel?

Zugegeben, die Aufgabe ist nicht einfach, aber lösbar. Unsere Frage: „Finden die Werkstattportale im Rahmen einer Inspektion auch den fälligen Zahnriemenwechsel unseres Testfahrzeuges oder machen sie den Fahrzeughalter auf diesen Zusatzservice zumindest aufmerksam?“
Bevor wir mit unserem Test beginnen, wollen wir Ihnen das o.g. Testauto der Redaktion erst einmal vorstellen:

  • Audi A6 Allroad Quattro 4B Kombi, 6-Gang-SchaltgetriebeErstzulassung: Oktober 2003
  • Diesel, 2.5 TDI, 163 PS/120 kW, Motorcode: BCZ/120.000 Km
  • KBA lt. Fahrzeugschein: 0588(HSN) / 831(TSN)
  • Werkstattsuche im Umkreis von 34576 Homberg/Efze

Anmerkung: Laut Audi-Serviceheft ist der Zahnriemenwechsel bei einer Laufleistung von 120.000 Kilometer vorgeschrieben.

Wie und was wir u.a. testen

Hinweis: Um Fehler weitgehend zu vermeiden, wird der gesamte Testablauf 2x komplett, eventuell auch mit möglichen Alternativen, durchgeführt. Dadurch können wir u.a. folgende Fragen beantworten:

  • Wie funktioniert die Eingabe der Fahrzeugdaten? Ist eine KBA-Eingabe möglich?
  • Lassen sich die Fahrzeugdaten speichern oder nachträglich ändern?
  • Wird im Rahmen der 120.000er-Inspektion der fällige Zahnriemenwechsel erkannt?
  • Können wir die Festpreisangebote der Werkstätten sofort vergleichen?
  • Wie detailliert stellen sich die Werkstattangebote dar? Ist der von Audi vorgeschriebene Wechsel der Umlenkrollen und der Wasserpumpe inkludiert?

Testablauf:

1. Die Liste der Werkstätten im gewählten Umkreis von 25 Kilometern ist schnell erreicht, über die Filterfunktion entscheiden wir uns für diejenigen Betriebe, die eine Inspektion nach Herstellervorgaben durchführen und beginnen mit dem manuellen Eintrag der Fahrzeugdaten, da Drivelog die Suche mit der KBA-Nummer nicht zur Verfügung stellt.

2. Bei der Modellauswahl müssen wir uns für eine Alternative entscheiden, weil wir lediglich den A6 Allroad (Herstellercode: 4F) ab Baujahr 2006 finden.
plus Wir entscheiden uns, das Serviceteam in Berlin über die Live-Chat-Funktion zu kontaktieren und nachzuhaken! Die freundliche Konversation beginnt prompt, wir erhalten kompetente Antworten und den (richtigen) Rat, den baugleichen A6 Avant einzutragen! Also probieren wir es mit dem A6 4B-Avant, kommen weiter und finden über den Motorcode BCZ den richtigen Motor, der für die gewählten Inspektionsarbeiten die korrekte Basis bildet. Ein entscheidendes Detail!

3. Fahrzeugdaten und Werkstattleistung hat das System gespeichert, Änderungen werden, falls erforderlich, angeboten. Die nach dem Zufallsprinzip gewählte Werkstatt bietet die Inspektion samt Zahnriemenwechsel – im System hat die Werkstatt hierzu den Fachbegriff Steuerriemen gewählt – zum Festpreis von 901,66 Euro inkl. MwSt., Teile und Arbeitszeit an.

4. Die Definition unseres Auftrags hätten wir uns ein wenig transparenter vorgestellt, erhalten jedoch lediglich zu jeder Position einen entsprechenden Oberbegriff:

  • Pollenfilter
  • Luftfilter
  • Riemen Einspritzpumpe (???)
  • Kraftstofffilter
  • Zahnriemen (Steuerriemen)
  • Ölfilter
  • Motoröl 5,00 Liter (keine weiteren Angaben zum Produkt oder der Viskosität; lt. Hersteller müssten zudem 5,3 Liter gewechselt werden!)
  • Front vorne rechts lösen und befestigen (???)

minusBei diesem Leistungskatalog bleiben für den Kunden Fragen offen. Vor allem zum von Audi vorgeschriebenen Wechsel von Wasserpumpe und Umlenkrollen, den Montagearbeiten an der Vorderfront. Außerdem vermissen wir bei dieser Werkstatt die zur Inspektion zählenden Sichtkontrollen.

Fazit der Redaktion
plusWer nur wenig autoafin oder technisch bewandert ist, könnte bei Drivelog an der Eingabe seiner Fahrzeugdaten scheitern und unsere gewählte Alternative über die Modelländerung und den Motor-Code außer Acht lassen.
ABER, und damit kommen wir zu unserem Tipp: Sämtliche Unklarheiten lassen sich über die Hilfe oder den Live-Chat klären! Das Serviceteam von Drivelog reagiert prompt und ausgesprochen kompetent. Unbedingt nutzen.
Wer diese Hürde nimmt, wird u.U. bei der zu wenig transparenten Auftragsdefinition der Werkstattleistungen stutzig, siehe Wasserpumpe, Umlenkrollen und Öl-Spezifikation! In diesem Bereich gibt es also Optimierungsbedarf.

plusPositiv ist jedoch, dass die Drivelog-Werkstätten den bei der 120.000er-Inspektion fälligen Zahnriemenwechsel erkennen und entsprechend in den Festpreis inkludieren.

In unserer Gesamtwertung vergeben wir für das Testergebnis die Note: gut

>> Zum drivelog Vergleichstest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss | Datenschutz | Sitemap

Copyright © 2017 Werkstattportal Vergleich. Blogsystem von WordPress. Neu, unser Werkstattverzeichnis. Finden Sie die passende Werkstatt in Ihrer Region