ABS-Sensor defekt

Dieser Beitrag behandelt folgende Themen:

Defekter ABS-Sensor

In Ihrem Fahrzeug leuchtet ohne ersichtliche Ursache die ABS-Leuchte? Oder stottert manchmal Ihr Fahrzeug? Dann ist eventuell der Sensor defekt. Hier erfahren Sie, woran Sie einen defekten ABS-Sensor erkennen, wie viel die Reparatur kostet und wie sie abläuft. Wir erklären Ihnen, warum Sie es wichtig ist, den Sensor so bald wie möglich zu tauschen und wie Sie mit dem Werkstattvergleich bequem einige Euro sparen.

So funktioniert das ABS: Der ABS-Sensor wird auch Raddrehzahlsensor genannt. Dementsprechend erfasst er die Anzahl der Raddrehungen und gibt die Information an das ABS Steuergerät weiter. Vereinfacht erklärt erkennt das ABS Steuergerät anhand verschiedener Daten, ob der Reifen blockiert und der Reifen rutscht anstatt zu rollen. Innerhalb weniger Millisekunden öffnet und schließt die ABS-Steuerung die Bremse. Das hat einen sicherheitstechnischen Grund: Rutscht der Reifen, dann verlängert sich bei einer Vollbremsung der Bremsweg. Zudem lässt sich das Fahrzeug schlechter kontrollieren und die Reifen können Schaden nehmen.

Man unterscheidet zudem zwischen aktiven und passiven Raddrehzahlsensoren:

  • Induktive, passive Sensoren benötigen keine Versorgungsspannung. Über ein Impulsrad und ein Magnetfeld wird am Ausgang eine Wechselspannung erzeugt.
  • Aktive Raddrehzahlsensoren werden mit einer Spannung versorgt. Sie funktionieren ebenfalls über Magnetismus, allerdings kommt hier beim Steuergerät ein digitales 1/0-Signal an. Sie haben den Vorteil, dass sie unempfindlich gegenüber Temperaturveränderungen und Vibrationen sind. Ohne Impulsräder sind die Kraftübertragungsgelenke einfacher aufgebaut, da der Multipolring in dem Dichtring eines Radlagers eingesetzt werden kann.

ABS-Sensorring und Radlager neu

ABS Sensor defekt: Symptome und Ursachen

Diese Anzeichen deuten auf einen defekten ABS-Sensor hin:

  • Die ABS-Kontrollleuchte im Cockpit leuchtet
  • Das Fahrzeug stottert
  • Auch andere Systeme wie ASR, ESP oder ACC nutzen die Raddrehzahl, und können durch fehlende Informationen ausfallen
  • Ein Fehlercode ist abgespeichert

Die Gründe für einen Ausfall sind vielfältig:

  • Gequetschte oder gerissene Leitung
  • Kurzschluss im Sensor
  • Starkes Radlagerspiel
  • Brüche und Schäden am Geberrad
  • Massive Verschmutzung

Kann ich mit einem defekten ABS-Sensor weiterfahren?

Weiterfahren ist zwar theoretisch möglich, sollten Sie mit einem defekten ABS-Sensor jedoch nicht. Denn in einer Unfallsituation entscheiden oft wenige Meter und über den weiteren Verlauf. Mit einem kontrollierbaren Fahrzeug können Sie Kindern oder starren Hindernissen eventuell noch ausweichen. Fahren Sie zu Ihrem eigenen Schutz und zu dem anderer Verkehrsteilnehmer bald in eine Werkstatt. Die Reparatur ist relativ günstig und schnell erledigt.

Kosten ABS-Sensor wechseln – mit dem Werkstattvergleich Geld sparen

Für den Austausch eines ABS-Sensors benötigt der Kfz-Mechaniker ungefähr eine halbe Stunde. Bei einem Stundenlohn zwischen 40 und 120 € liegen die Kosten für die Arbeitszeit bei 20 bis 60 €. Dazu kommt der Preis für das Ersatzteil. ABS-Sensoren kosten ungefähr 30 bis 80 €.

Kostenübersicht ABS-Sensor wechseln

Material & AufwandDurchschnittliche Kosten Wechsel ABS-Sensor
Arbeitszeit 0,5 h20 – 60 €
ABS-Sensor Ersatzteil30 – 80 €
Gesamtkosten50 – 140 €

Der Arbeitsaufwand macht also etwa die Hälfte des Rechnungsbetrages aus. Deshalb lohnt es sich bei der Reparatur eines ABS-Sensors die Angebote der nahegelegenen Werkstätten einzuholen und zu vergleichen. Nutzen Sie unsere Suchmaske und vergleichen Sie kostenlos und unverbindlich die Angebote der Kfz-Fachbetriebe in Ihrer Region!

ABS Sensor wechseln: Beispiel VW Golf 5

Um bei einem VW Golf 2.0 FSI Bj 2009 mit 150 PS den Raddrehzahlsensor vorne oder hinten zu wechseln, stellen Sie das Fahrzeug auf die Hebebühne und trennen die Steckverbindung am Sensor. Danach drehen Sie die Schraube aus dem Radlagergehäuse und entnehmen den Sensor. Reinigen Sie die Innenfläche der Bohrung und schmieren Sie etwas Schraubenpaste G 052 112 A3 hinein. Nachdem Sie den neuen Sensor eingesetzt haben, ziehen Sie die Schraube mit 8 Nm an. Leitung einstecken – fertig.

ABS-Sensor reinigen: Hilft das?

Dass ein Sensor wegen sehr starker Verschmutzung nicht mehr funktioniert, ist sehr unwahrscheinlich. Denn Schmutz beeinträchtigt das Magnetfeld nicht. Es kann jedoch zu unplausiblen Werten kommen, wenn der Sensor wegen Rost und Dreck nicht korrekt sitzt. Reinigen Sie die Bohrung gründlich mit Rostlöser und Schmirgelpapier. Eventuell ist die Steckverbindung korrodiert, dann hilft Kontaktspray. Oberflächlichen Dreck entfernen Sie mit Bremsenreiniger und einem Lappen.


Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss

Copyright © 2019 Werkstattportal Vergleich.