abracar Erfahrungen: wir haben über abracar verkauft!

Wir haben unseren Skoda Yeti („Krisendiesel“) über abracar verkauft und den kompletten Prozess per Video „undercover“ dokumentiert. Erfahren Sie, wie abracar funktioniert, ob die Online-Ersteinschätzung auch einen validen Wert ermittelt und welchen Preis wir tatsächlich für unser Auto erhalten haben.

Dieser Beitrag behandelt folgende Themen:

abracar, die Revolution des privaten Autoverkaufs?

Sie möchten Ihr Auto an Privat verkaufen, um so einen möglichst hohen Preis zu erzielen, haben jedoch keine Lust auf den Stress mit Inseraten und Verhandlungen? Dann können Sie die Dienstleistungen des Vermittlers abracar nutzen, der sein Profil genau darauf zugeschnitten hat. Das Tochterunternehmen des Versicheres Allianz verspricht beste Preise und einen Verkauf „ohne Aufwand und ohne Risiko“. Der Fahrzeug-Vermittler aus München bietet dazu einen Komplettservice von der kostenlosen Online-Fahrzeugbewertung über die Begutachtung und Vermarktung bis zur Käufervermittlung und Fahrzeuggarantie. Wie der Privatverkauf über abracar abläuft, welchen Preis wir tatsächlich erzielen konnten und wie die Fahrzeugbewertung dort im Vergleich zum Schwacke-Referenzwert abschneidet, schildern wir in diesem Beitrag anhand unserer im Praxistest gemachten abracar-Erfahrungen.

Schwacke und abracar: Die Online-Preiseinschätzungen liegen in unserem Fall nah beieinander

Mit seinem Komplettservice unterscheidet sich Abracar von anderen Anbietern. Doch der erste Schritt zum Verkauf führt auch bei Abracar erst mal über die kostenlose Online-Fahrzeugbewertung. Die dient „zur Ermittlung des Vermarktungs-Startpreises“ und gibt so eine erste Orientierung, welchen Preis ein Modell beim Privatverkauf erzielen könnte. Und genau das soll unser Praxistest jetzt zeigen. Wir geben bei abracar die Daten für unseren 2010 gebauten Skoda Yeti Ambiente 2.0 TDI mit 110 PS und rund 153.000 km Laufleistung ein. Das dauert nur gut zwei Minuten, dann zeigt uns das System einen Verkaufspreis von 8.700 Euro an. Zum Vergleich: Die kostenpflichtige Fahrzeugbewertung von Schwacke, die in der Branche als Referenz gilt, ermittelte für unseren Yeti einen Händlereinkaufspreis von 6.800 Euro und einen Händlerverkaufspreis von 8.650 Euro. Mit einer kleinen Differenz von 50 Euro liegt abracars kostenlose Online-Fahrzeugbewertung also beim Verkaufspreis auf Schwacke-Niveau.
Interessant: abracar berücksichtigt im Vergleich zu anderen kostenlosen Fahrzeugbewertungen auch Extras und Sonderausstattungen.
Allerdings spiegelt bei Schwacke der Wert nicht immer alle tagesaktuellen Marktveränderungen wieder. Und die müssten wir beim Privatverkauf ja eigentlich rausrechnen. Es bleibt also spannend: Wie viel bringt unser Yeti am Ende wirklich, wenn wir den Verkauf über abracar laufen lassen? abracar jedenfalls geht auch tatsächlich in die Vermarktung mit dem online errechneten Preis aus der Fahrzeugbewertung.

Wie hoch schätzen die kostenlosen Fahrzeugbewertungen unser Auto ein?

Anbei finden Sie die Einschätzungen der Online-Rechner von Anbietern, die sich ebenfalls im abracar Umfeld bewegen. Interessant sind neben der Onlinebewertungen aber vorallem auch die tatsächlichen Preise, die gezahlt werden. Hinter wirkaufendeinauto und den Ankaufstationen aus dem mobile Express Verkauf stecken Autoankäufer, die das Auto vor Ort selbst ankaufen.

 SchwackeWKDAAbracarmobile
(Express Verkauf)
Onlinebewertung6.800€ (Händler-EK)
8.650€ (Händler-VK)
5.010€8.700€7.000€
Das erhalten wir tatsächlich4.647€7.500€
(verkauft!)
7.000€

Wie hoch schätzt abracar mein Auto ein?

Wir haben abracar gebeten, unseren Nutzern den aktuellsten und kostenlosen Onlinerechner zur Verfügung zu stellen. Unsere exklusive Version beinhaltet auch Extras und Sonderausstattungen. Im Rahmen des Abfrageprozesses kann man zudem auch einen Wunschpreis angeben, den man sich für sein Auto vorstellt.
Da am Ende die Eingabe der Emailadresse verlangt wird, war es uns wichtig, dass alle Datenschutzrichtlinien eingehalten werden.
Wir haben es getestet und uns wurde auch versichert, dass man seine Daten jederzeit löschen kann. Sollte es dennoch Probleme geben, wenden Sie sich gern an uns.

So schätzt Abracar Ihr Auto ein!

Jetzt kostenlos und unverbindlich Ihr Auto einschätzen lassen Für diesen Preis könnte Abracar Ihr Auto verkaufen

abracar und Alternativen im Markt

Gelistet sind hier ähnliche Varianten, die ebenfalls einen komplett stress-und sorgenfreien Autoverkauf ermöglichen.

Besonderheiten

  • Kostenlose Autobewertung
  • Schnelle Bewertung in 120 Sekunden
  • Bewertung aller Fahrzeuge (auch Unfaller, ohne TÜV etc.)
"Der ermittelte Onlinepreis entsprach fast exakt dem Händerankaufspreis von Schwacke. In unserem Test wurde dieser Preis vor Ort sogar noch getoppt, d.h. wir hätten den Wagen sofort für diesen Preis an WKDA verkaufen können!"- Werkstattportal Redaktion

Besonderheiten

  • Kostenlose Autobewertung
  • tagesaktueller, innovativer Bewertungsalgorithmus
  • Fast identisch mit Schwacke-Wert
"Der von Abracar online kalkulierte Fahrzeugwert traf ziemlich exakt den Schwacke Händlerverkaufspreis. Also den Preis, den man realistisch am Markt erzielen kann!"- Werkstattportal Redaktion

Besonderheiten

  • Kostenlose Autobewertung
  • realistische Bewertung aus 2 Mio. Marktwerten
  • auch seltenere Modelle
"Sehr realistische Online-Einschätzung in weniger als 2 Minuten, die sehr nah am Schwacke Händlereinkaufspreis ist. Deutschlandweit Ankaufstationen, die kostenlos und unverbindlich vor Ort begutachten und ggf. direkt ankaufen."- Werkstattportal Redaktion

Vermittlerauftrag und Provision: abracar Kosten

Im zweiten Teil unseres Praxistests wird es ernst. Wir beauftragen abracar über ein Online-Formular damit, uns Interessenten für den Kauf des Yeti zu vermitteln. Dazu müssen wir einige persönliche Daten wie etwa die Adresse angeben, was in ein paar Minuten erledigt ist. Das Finanzielle macht abracar dabei von Anfang an transparent. Konkret: Wir bezahlen nur dann etwas für den Service von der Vermarktung bis zur Käufervermittlung, wenn unser Yeti tatsächlich weggeht. Dann wird eine Provision von 4% des Verkaufspreises fällig. Mindestens werden 399 Euro und maximal 999 Euro fällig. Das ist durchaus legitim, wenn man berücksichtigt, dass ein Gutachter direkt bei uns zuhause vorbeikommt und am Ende noch eine Garantie draufgepackt wird.
Privater Autoverkauf auf Basis einer Vermittlerprovision, dieses Geschäftsmodell erklärt, warum abracar nach unserer Erfahrung durchaus selbst Interesse an einem hohen Verkaufspreis hat. Eine typische Win-win-Situation vor dem gemeinsamen Interesse am höchsten Verkaufspreis also. Allerdings muss für einen guten Preis auch die Qualität stimmen. Und die checkt bei unserem Yeti ein abracar-Gutachter direkt vor Ort. D.h. abracar kommt direkt zu Ihnen nach Hause!

Technikcheck und Fotodoku: Erfahrungen mit dem abracar-Gutachter

Hier wird nichts verschwiegen: Abracar Gutachten und Zustandsbericht. Als PDF hier unser Abracar Gutachten.

abracar beauftragt für den Technikcheck inklusive Fotodokumentation „einen unabhängigen Gutachter“. Der kommt zu uns nach Hause und vereinbart mit kurzer Vorlaufzeit einen Wunschtermin. Als der Gutachter erscheint, wird schnell klar: Das ist ein alter Hase, der Branchenerfahrung hat. Beim ersten Blick auf die Technik sieht er sofort, dass unser Yeti kürzlich neue Bremsen bekommen hat. Das ist natürlich ein Pluspunkt. Anschließend macht er eine Probefahrt und macht jede Menge Fotos. Das alles wirkt sehr professionell und vermittelt uns das gute Gefühl, dass die Begutachtung unseres Yeti seriös durchgeführt wird. Diese abracar Erfahrung wird ein paar Tage später durch den ausführlichen ca. sechs Seiten langen Bericht bestätigt, der den technischen Zustand des Skoda-SUVs beschreibt. Dazu gibt es gut 14 Seiten Bilder. Beides ist zugleich Grundlage für die Vermarktung des Yeti. Und um die kümmert sich abracar komplett von den Inseraten bis zu den Käuferkontakten.

Komplettservice: So sorgt abracar für den erfolgreichen Autoverkauf

Den Zustandsbericht samt Fotos bekommen wir von abracar per Email zugeschickt. Jetzt heißt es nur noch warten, denn um die professionelle Vermarktung über „ein detailliertes Inserat (…) auf allen wichtigen Portalen“ für den Online-Autokauf kümmert sich abracar. Zusätzlich übermittelt abracar das Yeti-Angebot an einen internen Interessentenpool potentieller Kunden, die dort registriert sind. Die Kommunikation läuft in diesem Stadium komplett über abracar, wo Fragen geklärt und der Preis verhandelt wird. Erst wenn der Preis und Zustand des Autos mit den Kaufinteressenten besprochen ist, meldet sich abracar um einen Termin abzustimmen.
Wir erhalten gleich zu Beginn nach Freischaltung unseres Inserates relativ viele Aufrufe. Erste Interessenten melden sich schon nach 24h, unser Verkaufsbetreuer kontaktiert uns 2x telefonisch. Er berichtet von 2 Interessenten, die unseren Yeti sofort für 7.000€ kaufen würden. Das ist uns noch zu wenig, wir warten erstmal ab. Nach wenigen Tagen schlägt der abracar-Algorithmus eine Preisanpassung vor, um noch mehr Interessenten zu gewinnen. Diese erste und einzige Preisanpassung war dann auch erfolgreich.
Die Preisanpassung nach unten wird per Mail mitgeteilt und versteht sich als Vorschlag des abracar-Systems. Dieser kann, muss man aber nicht zustimmen.

Wahnsinnspreis: Wir verkaufen unseren Yeti an Privat für 7.500 Euro

Der Nachweis: wir haben unseren Yeti für 7.500€ verkauft. Die Provision bzw abracar Kosten: 399,00€

Das hätten wir nicht gedacht! Trotz Dieselskandal und Hundeauto: Schon nach einigen Tagen haben wir einen Käufer gefunden, der uns 7.500 Euro für den Skoda bezahlt. Ein hervorragender Preis, wie unsere Recherche zu vergleichbaren Yeti in den Online-Portalen zeigt. Denn dort werden je nach Ausstattung Preise zwischen 6.000 und 8.800 Euro verlangt. Da unser Yeti keinen in der SUV-Klasse oft nachgefragten Allradantrieb und auch sonst keine großen Extras mitbringt, sind die gebotenen 7.500 Euro sogar ein Top-Preis. Zumal die auf mobile.de oder AutoScout24 angesetzten Preise meist die Wunschpreise der Verkäufer sind, die in vielen Fällen noch nachverhandelt werden. Nach Abzug der 399 Euro Provision für abracar bleibt uns ein Verkaufserlös von rund 7.100 Euro. So hätten wir das beim Privatverkauf ohne abracar als Vermittler nicht hinbekommen. Und ganz sicher nicht so stressfrei.

Vor- und Nachteile: Bewertung unserer abracar Erfahrungen

Vorteile von abracar
Ein Top-Preis und minimaler zeitlicher Aufwand, so lässt sich die Bewertung unserer abracar Erfahrungen beim Yeti-Verkauf zusammenfassen. Kompetente Betreuung, fachliche Begutachtung, professionelle Vermarktung und die seriöse Abwicklung vermittelten uns in allen Stadien des Verkaufs ein gutes Gefühl. Und das kann auch der Käufer unseres Yeti haben. Denn der bekommt von abracar eine 60-tägige Fahrzeuggarantie mitgeliefert, sodass wir keine Probleme mit der Gewährleistungspflicht befürchten müssen. D.h. sollte der Käufer vom Hof fahren und anschließend stehen bleiben, sind wir aus der Sache raus. Darum kümmert sich dann abracar.
Für die sichere Zahlungsabwicklung stellt abracar übrigens sein eigenes System abrapay bereit. Damit ist garantiert, dass der Käufer den vereinbarten Preis vor der Übergabe bezahlt hat. Dieses Servicepaket von der kostenlosen Online-Fahrzeugbewertung über Begutachtung und Vermarktung bis zur seriösen Zahlungsabwicklung macht abracar einzigartig.

Unsere Empfehlung: Anbieterprofile vergleichen und Preisspanne ermitteln

Nach unseren abracar Erfahrungen ist für uns klar: Wer sein Auto stressfrei zum Top-Preis verkaufen will und sich den ganzen Aufwand von Anzeigen und nervigen Preisverhandlungen sparen möchte, für den ist abracar eine echte Revolution. Für uns sieht so die Zukunft des privaten Autoverkaufs aus. Einen Nachteil sehen wir eigentlich nur dann, wenn Sie Ihr Auto möglichst schnell verkaufen müssen. In diesem Fall haben Direktankäufer mit Sofortzahlung gegenüber abracar einen zeitlichen Vorsprung. Allerdings erkaufen Sie sich den meist mit einem niedrigeren Ankaufspreis. Da es unterschiedliche Geschäftsmodelle gibt, lautet unsere Empfehlung: Probieren Sie mehrere Online-Fahrzeugbewertungen aus. So können Sie vergleichen, welches Anbieterprofil für Sie die größten Vorteile bietet und in welcher Preisspanne Sie Ihr Auto als Gebrauchtwagen auf dem Markt anbieten können.

Nachteile von Abracar
Abracar vermittelt aktuell noch nicht jedes Auto. So werden Unfallwagen, Autos mit mehr als 200.000km, Autos älter als 15 Jahre oder ohne TÜV nicht angenommen.

Welche Erfahrungen haben Sie mit abracar gemacht?

Schildern Sie uns und auch den Lesern Ihre Erfahrungen im Kommentarbereich.


15 Kommentar(e) zu abracar Erfahrungen: wir haben über abracar verkauft!

  • Kommentar von Marc W. am 23.11.2018 um 21:53 Uhr

    Habe vor rund 4 Wochen nach Lesen von dem Beitrag hier ebenfalls mein Auto bei abracar in Auftrag gegeben. Auch wenn ich den Wagen letzten Endes nicht über abracar verkauft habe- er ist an einen Bekannten im Ort gegangen- kann ich den Verkaufsprozess bestätigen. Preis vom abracar Rechner waren 9.400€ für meinen A3, war auch nen Diesel.
    Also es kam tatsächlich ein Gutacher, bei mir ein selbstständiger KFZ Sachverständiger, direkt zu mir nach Hause. Also was ich sagen kann, wenn alle Prüfer so prüfen wie er, bekommt man bei abracar wirklich richtig gute Autos. Der Gutachter war sehr penibel, hat selbst Spannung der Lichtmaschine gemessen, das Öl angeschaut und die Bremsenverschleissgrenzen gemessen. Ausgiebige Probefahrt, offenes Fenster zum Hören von Geräuschen oder so.
    Bedenken hatte ich, ob ich aus der Nummer rauskomme, als ich das Angebot des Bekannten bekam. Denn der Gutachter war ja da und muss ja auch irgendwie bezahlt werden. Aber ich kam raus, hab nix bezahlt. Provision wird nur fällig, wenn der Wagen über abracar weggeht. Daher echt kein Risiko. Man darf nur das Auto selbst nicht bei mobile einstellen.
    Nach 2 Wochen hatte ich 3 Anfragen von Interessenten. Da hat mich der abracar Verkäufer angerufen, wenn ein neues Gebot kam. Das beste war 8.400€, also deutlich unter dem Rechner. Denke aber, dass abracar eher höher reingeht. Was ja sicher nicht verkehrt ist, runter gehen kann man immer. Ich hab den Wagen für 9.200€ verkauft. Von daher war der Rechner zumindest eine sehr gute Tendenz.


  • Kommentar von T. am 25.11.2018 um 14:39 Uhr

    Bei mir top gelaufen. Fahrzeug bewertet, nach 2 Tagen kam schon der Gutachter zu mir. Nach 3 Wochen war mein Golf weg. Haben aber 2x ne preisanpassung vorgenommen. Die Garantie und Sicherheit durch das Gutachten ziehen halt schon bei potenziellen Käufern. Die wissen halt, dass man net die Katze im Sack kauft.
    Gebühren sind ok sag ich mal. Muss halt jeder selbst wissen, was einem das wert ist, sich nicht mit den ganzen schwachmaten die heutzutage anrufen rumzuärgern.


  • Kommentar von Abracarchecker am 27.11.2018 um 08:49 Uhr

    Also mein Auto wollten die feinen Herren aus München nicht haben. Leider zu alt.


  • Kommentar von Jan am 28.11.2018 um 05:55 Uhr

    schnell und unkompliziert


  • Kommentar von Nonamer am 09.12.2018 um 22:16 Uhr

    Lief alles bestens, nix zu meckern.
    Nur die preisanpassungen von dem Algorithmus würde ich nicht sofort so übernehmen. Gut Ding und Vorallem guter Preis will Weile haben !


  • Kommentar von Sebastian am 14.12.2018 um 11:35 Uhr

    Rosinenpicker!
    Wenn dies und das nicht passt heißt es lapidar "tut uns leid! Wir können dein Fahrzeug aktuell noch nicht bewerten".
    Finde daher alle Ankaufportale reine Abzocke.
    Hab hier in der Gegend genug Fahrzeughändler die den Mindestpreis auch so anbieten und ich nein gesagt habe weil ich genau weiß dass ich mehr bekommen kann.
    Dazu noch von 7.500 in eurem Beispiel 400 abziehen ist schon nicht wenig! Zeigt ja auch ihr hättet mit wenig Aufwand auch privat 7.500 rausbekommen.
    Wer hat heutzutage schon 400 Euro zu viel?
    Wahnsinn was diese Portale abzocken...


  • Kommentar von Tino. am 15.12.2018 um 10:48 Uhr

    @sebastian
    Mein pkw konnten sie leider ebenfalls nicht bewerten, gleiche Meldung wie bei dir.

    Mit den 400€ sehe ich aber anders. Ich hab keinen Bock mehr auf das rumgehandel. Das letzte mal rief der Käufer an und drohte gleich mit Anwalt, weil er angeblich wg. eines von mir verschwiegenen mangels liegen geblieben war. Das brauch ich nicht mehr, und da Abracar solche Sachen übernimmt, wären mir die 400 ocken egal.


  • Kommentar von Milan am 15.12.2018 um 10:56 Uhr

    Erstmal danke für den Erfahrungsbericht über Abracar.

    Ihr habt im Bewertungsrechner 8.700€ angezeigt bekommen und für 7.500€ verkauft.
    Mich würden nochmal die Bewertungen von anderen Leuten, die über abracar verkauft haben, interessieren.

    Was hat die abracar Bewertung bei euch angezeigt und für wieviel ist der Wagen weg?
    Gibt es Fälle, in denen das Auto für den Preis, der berechnet wurde, auch verkauft wurde?

    Dank euch vorab!


  • Kommentar von Sergej am 15.12.2018 um 18:28 Uhr

    Meine Preisvorstellung vorher: 16.000 bis 17.000€.
    Online - Bewertung Abracar : 18.500 €
    Verkauft für 17.800€

    2 preisanpassungen.

    War sehr zufrieden mit Abracar . Dauer: 5,5 Wochen bis Verkauf


  • Kommentar von Hans-Georg am 27.12.2018 um 17:28 Uhr

    Alles in allem eine runde Sache für Leute, die absolut gar keinen Stress haben möchten.

    Einzig das Geld muss man entgegennehmen und die Fahrzeugpapiere übergeben. Gut fand ich, dass ich mich um nichts kümmern brauchte und kein mulmiges Gefühl haben musste, als der Käufer meines Wagens den Hof verließ von wegen das Fahrzeug bleibt stehen, Motor geht auf einmal defekt oder was noch alles passieren kann. Denn da soll ja abracars Garantie eintreten.

    Hier würde es mich mal interessieren, ob jemand schon Erfahrungen mit der abracar Garantie gemacht hat? Wer hatte einen Garantiefall?


  • Kommentar von Jürgen M. am 29.12.2018 um 17:23 Uhr

    Unsere Erfahrungen mit abracar waren sehr gut. Meine Preisvorstellung, die ausgehandelt war, wurde anstandslos vom Käufer gezahlt. Der vorselektierte Käufer war absolut seriös. Klare Weiterempfehlung für abracar!


  • Kommentar von Sandra H. aus München am 31.12.2018 um 12:13 Uhr

    Insgesamt von mir eine 2 mit einem kleinen Minus.
    Toll, fand ich, dass ich in der Tat groß nichts mit dem ganzen hin und hergehandle, Inserierungsprozess und so weiter zu tun hatte. Gutachter war innerhalb von 48h da, kam direkt zu mir nach Haus. Das war ebenfalls toll. Er hat auch die Fotos gemacht.

    Was ich nicht so toll fande, dass der Käufer es trotzdem nochmal mit Pfeilschen probiert hat. Das ist nicht im Sinne von abracar, denn den Preis handelt bzw. soll ja abracar mit dem potentiellen Käufer bereits vorab ausmachen. Ich habe dann nein gesagt, d.h. ich wollte ihn nicht für den Preis abgeben. Habe dann meinen abracar Betreuer nochmals angerufen, der dann quasi nochmal dem Käufer zu verstehen gab, dass sich an den Preis gehalten werde. Das ist dann auch geschehen. War aber trotzdem leicht nervig. Käufer hat Bar bezahlt, hätte hier gern abrapay genutzt. Denn mit soviel Geld hat man immer ein mulmiges Gefühl. Daher gleich am besten abracar die Info geben, dass nur abrapay als Zahlung akzeptiert wird.


  • Kommentar von Erika am 27.01.2019 um 18:31 Uhr

    Immer wenn die Werbung kommt,könnt` ich vor Wut ausrasten.Also Leute, dieses, imTV angebotene Gutachten ist das Papier nicht Wert .Du mußt einen (neutralen??)Kfz.-Gutachter akzeptieren Die anfallenden Kosten (total überteuert)) darfst Du sofort bezahlen.Die Kalkulation? Ca.100,- Eu. für Abracar und 50,- Eu. für den Gutachter. Das
    Geschäft war erfolgrich. Jetzt 6 Monate nichts tun und abwarten, denn zu der Frist hast Du dich verpflichtet. Dann, am Ende der Verkaufsfrist, das Kaufangebot eines Auto-
    händlers. Sein Preis liegt weit unter dem von deiner örtlichen Vertragswerkstatt. Du hast das zurückliegende Gefeilsche längst satt und bist von der abracar-Masche mit
    den Nerven am Ende ? Sag ja, ein miserabler Preis, aber die Gutachterkosten werden jetzt wenigstens mit der Maklerprovision verrechnet. Oder nimm es nach dem Motto,
    aus Schaden wird man klug und schreib deine Ausgaben ab. (Für nichts und wieder nichts.)

    • Kommentar von werkstatt-redaktion am 28.01.2019 um 09:37 Uhr

      Hi Erika,

      danke für deinen Beitrag.
      Anbei das, was abracar am 28.01.2019 auf seiner Webseite ausgibt. Hiernach sollte keine Gebühr für den Gutachter fällig werden und der Service "jederzeit kostenlos kündbar" sein.
      Sende uns gern deine Details an uns per Mail, dann fragen wir direkt bei abracar nach. Denn das sollte nicht sein. Wir sehen es als unsere redaktionelle Pflicht an, dem nachzugehen und freuen uns über weitere Infos von dir.

      Viele Grüße,

      die werkstattportal.org-Redaktion

      Abracar Gutachter Kosten


  • Kommentar von Stephan am 28.01.2019 um 06:29 Uhr

    @Erika: kann ich nicht bestätigen. Ich habe mein Fahrzeug auch bei abracar in Auftrag gegeben, Gutachter war hier. Aber zahlen musst du den definitiv nicht, vorallem nicht sofort, nur wenn abracar es verkauft. Ich habe meinen Golf "offline" dann privat verkauft. Hier wurde überhaupt nichts fällig, habe abracar storniert und gut ist. Schreiben die ja auch auf ihrer Webseite.

    Kannst du mehr Details zu deinem Fall erläutern, würde mich interessieren. Danke!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss

Copyright © 2019 Werkstattportal Vergleich.