Luftfederung Audi A6 Allroad Reparatur bei Miessler Automotive

Ungewollte Tieferlegung. Kompressor defekt?

Ungewollte Tieferlegung. Kompressor defekt?

Der Zahn der Zeit nagt irgendwann auch am Luftfahrwerk des Audi A6 Allroads. Bei vielen Allroads der ersten Generation, dem B4 C5, können meist ab 180.000km die ersten Verschleißerscheinungen aufreten. Je nach Beanspruchung, Fahrweise etc. kommen die ersten Probleme aber auch schon früher, manchmal auch später. In unserem Fall hat sich über Wochen ein lautes „Knarren“ beim Auf- und Ablassen des Allroads erkennbar gemacht, das letzten Endes dann dazu geführt hat, dass der Wagen komplett tief lag und sich nicht mehr hochfahren ließ. Erst nach mehreren Tagen schien sich der Kompressor etwas erholt zu haben, und wir konnten zumindest wieder die erste Niveaustellung erreichen, bei konstantem Leuchten des grünen Lämpchens. Auch nach 2 Tagen hielt der „Büffel“ die Stellung, sodass zumindest eine Weiterfahrt zur Reparatur möglich war.

Kosten Reparatur Luftfederung, Kompressor, Luftbalg etc.

In solchen Fällen kann der Weg in die Werkstatt nicht nur beim „Freundlichen“ dann richtig teuer werden. Die Kosten eines neuen Luftkompressors liegen beispielsweise bei rund 1.100€ in einer Audi Werkstatt, dazu kommt noch der Stundenlohn. Wir haben erfahren, dass bei größeren Modellen wie dem Audi Q7 für den Austausch des Luftkompressors teils 3.500€ veranschlagt werden. Dazu sind auch starke regionale Unterschiede festzustellen. Vorallem in Städten wie München, Stuttgart oder Frankfurt sind die Preise besonders hoch. Kaum verwunderlich, dass viele nach günstigen Alternativen suchen. Doch das Thema Luftfederung ist hochkomplex. Zur genauen „Tiefen“-Analyse haben viele Werkstätten nicht die entsprechenden Diagnose-Tools, oftmals fehlen auch Erfahrungen in der Reparatur von Luftfahrwerken. Wir haben 3 freie Werkstätten angefragt, von denen zwei so ehrlich waren, und bereits am Telefon erklärt haben, dass sie sich die Reparatur nicht zutrauen würde. Die dritte Werkstatt, die die Reparatur durchführen wollte, überraschte uns jedoch bei weiterem Nachfragen. Sie fragte uns tatsächlich, wo der Luftkompressor überhaupt sitzen würde…Wir haben dann doch Abstand von dieser Werkstatt genommen. Man stelle sich vor, man geht zum Arzt wg. Bauchschmerzen und dieser fragt einen dann, wo der Bauch sei.
Das ungute Gefühl hat uns dann dazu bewogen, im Internet auf die Suche nach Luftfahrwerk-Spezialisten zu gehen. Wir sind dann auf die Firma Miessler Automotive GmbH & Co. KG in Gernsbach gestoßen.

Die Werkstatt von Miessler Automotive

Die Werkstatt von Miessler Automotive

Neben einem Onlineshop wird auch eine hauseigene Werkstatt betrieben, die sich auf Reparaturen am Luftfahrwerk spezialisiert hat. Aufgefallen sind uns als allererstes die extrem günstigen Preise, zumal es sich z.B. beim Luftkompressor um den „OEM Kompressor der Firma WABCO, der in Ihrem Fahrzeug verbaut ist“ handelt. Dieser komme vom gleichen Produktionsband wie der originale und würde auch die gleichen Qualitätskontrollen durchlaufen. Man erhalte „Erstausrüster-Qualität“. Dazu kommt noch die 2 Jahre Garantie. Es gibt zudem ein Festpreis-Angebot für Diagnose und Einbau. Gründe genug, um uns auf einen Tagestrip vom werkstattportal.org Office in Nordhessen nach Gernsbach, rund 30km südlich von Karlsruhe, zu begeben.

Unsere Erfahrungen bei Miessler Automotive

Die Werkstatt liegt unauffällig in einem Hinterhof. Wir haben vorab einen Termin vereinbart, werden bereits um 11 Uhr erwartet und freundlich empfangen. Wir sind neugierig, möchten verstehen, was bei uns am Wagen kaputt sein könnte und wie der Ablauf der Reparatur ausschaut.
Der Werkstattmeister nimmt sich Zeit und schaut sich mit einem Kollegen zunächst den Wagen auf dem Hof an. Er steht konstant auf allen Seiten, ohne dass er irgendwo absackt. Wir erläutern, dass der Allroad so auch schon 2 Tage bei uns auf dem Hof stand. Eine erste Vermutung des Miessler Werkstattmeisters ist, dass es „nur“ der Luftkompressor sein könnte. Danach wird versucht, den Wagen in die zweite Niveaustellung zu bewegen, was misslingt. Der Kompressor steuert nur noch kurz an, danach passiert nichts. Der Meister erklärt, dass zunächst eine rund einstündige Diagnose mit Delphi, ein extra für das Luftfahrwerk geschriebenes Auslesegerät der Marke Delphi für Audi und VW-Modelle. Dieses steuert den Kompressor und das Ventil an, um folgende Fehler zu diagnostizieren:

  • Die Ventilfunktion (der Verteiler) => meistens ein fehler des Drucksensors der in diesem verbaut => ist dann komplett zu wechseln
  • Die Luftfeder auf Undichtigkeit zu prüfen. (zusätzlich werden dann alle 4 Luftfedern mit Lecksuchspray auf eventuell minimale Undichtigkeiten überprüft => bei Undichtigkeit wir durch Blasenbildung an der entsprechenden Stelle das Leck sichtbar) => Luftfeder muss gewechselt werden

Das Auslesen der Software (30min) + die Suche nach undichten Stellen im System (30min) dauert i.d.R. 1 Stunde.

Solch ein Vorabuntersuchung des Systems sei absolut notwendig, um sicherzustellen, dass das System dicht sei. Ein Leck z.B. aufgrund eines undichten Luftbalgs führt dazu, dass der Kompressor zu lange arbeiten muss und dann ein „Burn out“ erfahre. Wir fragen dann, warum solch ein Luftbalg kaputt gehen kann. An dieser Stelle sind wir nun das erste Mal begeistert: Zu Demonstrationszwecken hat der Werkstattmeister einen originalen Audi A6 B4 C5 Luftbalg aufgeschnitten, Erläuterungen siehe Foto. Im weiteren Gesprächsverlauf wird noch erläutert, weshalb das Relais bei einem Luftkompressorwechsel idealerweise mit erneuert werden sollte.


Nach den Erläuterungen beginnt der Werkstattmeister mit der Arbeit, wir werden- ein kostenfreier Service- derweil in die Stadt Gernsbach gefahren. Nachmittags werden wir einen Anruf erhalten, dass der Audi fertig sei. Es wurde ein defekter Luftbalg diagnostiziert und der Kompressor war defekt. Am defekten alten Kompressor konnte man noch verbrannten Geruch durch die Überanspruchung wahrnehmen.
Insgesamt waren wir begeistert von Miessler Automotive. Die Beratung war erstklassig, man hat gleich gemerkt, dass hier tagtäglich Luftfahrwerke repariert werden und man es hier mit absoluten Experten auf diesem Gebiet zu tun hat. Kurz vor der Abfahrt wurde nochmals ein Extremtest gemacht, der Allroad von Stufe eins bis Stufe 3 hochgefahren, mit hervorragenden Werten, so die Miessler Werkstatt. In 15 Sekunden war er in der zweiten Stufe, ein Wert, den wir mit dem alten Kompressor nicht erreichten.
Das positivste Erlebnis war jedoch der große Preisunterschied von mehr als 1.000 € zum „Freundlichen“, sodass sich die Fahrt nach Baden durchaus gelohnt hat. Die Firma Miessler Automotive hat einen Nischenmarkt erkannt. Inzwischen sind viele Fahrzeuge von Mercedes, Audi hin zu Porsche und Range Rover mit Luftfahrwerken ausgestattet, die irgendwann reparaturbedürftig sein werden. Nicht jeder wird hier den teuren Gang zur Vertragswerkstatt oder den Originalprodukten suchen. Ein Angebotsvergleich vorab lohnt sich allemal.

Fazit: Empfehlenswert!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss

Copyright © 2019 Werkstattportal Vergleich.