Zahnriemenwechsel Volvo XC60

Dieser Beitrag beantwortet Ihnen u.a. diese Fragen:

  • Wie hoch können die Kosten für einen Zahnriemenwechsel beim Volvo XC60 ausfallen?
  • Lohnt sich ein Werkstatt- und Preisvergleich, bevor ich den Zahnriemenwechsel in Auftrag gebe?
  • Welche Wechselintervalle des Zahnriemens muss ich bei meinem Volvo XC60 einhalten?

Zur Ventilsteuerung setzen Hersteller Steuerketten oder spezielle High-Tec-Zahnriemen ein, die dann in bestimmten Lauf- oder Zeitintervallen erneuert werden müssen. Hier kommen die Werkstätten auf den Plan, die den Service in aller Regel zum Festpreis anbieten, die naturgemäß u.a. regional unterschiedlich hoch ausfallen können. Wir zeigen Ihnen eine Lösung, mit der sich die Kosten reduzieren lassen, bevor Sie mit dem Zahnriemenwechsel eine X-beliebige Werkstatt beauftragen.

Kosten für einen Zahnriemenwechsel beim Volvo XC60

Die o.g. Lösung sind Suchmasken, mit denen sich unkompliziert ein Werkstatt- und Preisvergleich durchführen lässt. Bei der Entwicklung haben auch unsere Kooperationspartner ihr technisches Know-how eingesetzt. Die Nutzung dieser Tools ist natürlich kostenfrei, über die praktische Postleitzahlenfunktion können Sie zudem die Suche auf Werkstätten im Umkreis des Wohnortes beschränken. Das macht Sinn, wie das Ergebnis eines redaktionellen Testlaufs im Raum Frankfurt/M. aufzeigt.

Günstiges Festpreisangebot für einen Zahnriemenwechsel bei Ihrem finden

Möglichkeit : Angebote über unseren Partner Autobutler erhalten
Möglichkeit : Preisvergleich bei unserem Partner caroobi.de
Caroobi

Für den Test haben wir uns folgende Fahrzeugkonfiguration herausgesucht: Volvo XC60 ab Baujahr 9/2010, D3-Diesel mit 100 kW/136 PS. Vergleichen konnten wir 127 Festpreisangebote mit folgendem Ergebnis, das deutlich macht, warum wir Ihnen den Vergleich ans Herz legen:

  • Höchstes Angebot: 368 Euro
  • Niedrigstes Angebot: 213 Euro
  • Einsparpotential: bis zu 155 Euro!

Zahnriemen beim Volvo XC60 wann wechseln?

Wir haben die gesamte XC60-Modellreihe mit allen Motorvarianten auf Basis von Herstellerangaben in einer detaillierten Tabelle abgebildet (s.u.). Dort finden Sie mühelos auch Ihre Xc60-Konfiguration und damit auch die Angaben zu den Wechselintervallen.
Beispiels 1: Der D3-Diesel aus unserem Test müsste demnach alle 180.000 Kilometer oder nach jeweils 10 Jahren zum Zahnriemenwechsel in die Werkstatt.
Beispiel 2: Beim T6-Benziner mit 225 kW/306 PS (XC60 ab Baujahr 10/2013) erweitert sich der Wechselintervall auf 240.000 Kilometer und jeweils 10 Jahre.

Zahnriemenwechselintervall für VOLVO XC60

Unsere Informationen basieren auf original Herstellerdaten.
Modell und Motorisierung Leistung (Hubraum) Art der Motorsteuerung Bauzeitraum Zahnriemenwechsel
VOLVO XC60 2.4 D / D3 / D4 AWD 120 kW
(2400 ccm)
Zahnriemen 05/2008 - / Standard:
alle 180.000 km / 10 Jahre
VOLVO XC60 D5 AWD 136 kW
(2400 ccm)
Zahnriemen 05/2008 - 12/2009 Standard:
alle 180.000 km / 10 Jahre
VOLVO XC60 T6 AWD 210 kW
(2953 ccm)
Steuerkette 05/2008 - 12/2010
VOLVO XC60 2.4 D 129 kW
(2400 ccm)
Zahnriemen 07/2009 - 12/2010 Standard:
alle 180.000 km / 10 Jahre
VOLVO XC60 D5 AWD 151 kW
(2400 ccm)
Zahnriemen 07/2009 - 06/2011 Standard:
alle 180.000 km / 10 Jahre
VOLVO XC60 3.2 AWD 175 kW
(3192 ccm)
Steuerkette 07/2009 - 12/2010
VOLVO XC60 2.0 T 149 kW
(1999 ccm)
Steuerkette 03/2010 - 12/2012
VOLVO XC60 D3 120 kW
(1984 ccm)
Zahnriemen 03/2010 - 12/2014 Standard:
alle 180.000 km / 10 Jahre
VOLVO XC60 3.2 AWD 179 kW
(3192 ccm)
Steuerkette 03/2010 - 12/2015
VOLVO XC60 T6 AWD 224 kW
(2953 ccm)
Steuerkette 03/2010 - 12/2015
VOLVO XC60 T5 177 kW
(1999 ccm)
Steuerkette 09/2010 - 12/2014
VOLVO XC60 D5 AWD 158 kW
(2400 ccm)
Zahnriemen 06/2011 - 12/2015 Standard:
alle 180.000 km / 10 Jahre
VOLVO XC60 D5 158 kW
(2400 ccm)
Zahnriemen 06/2011 - / Standard:
alle 180.000 km / 10 Jahre
VOLVO XC60 D3 100 kW
(1984 ccm)
Zahnriemen 04/2012 - 12/2015 Standard:
alle 180.000 km / 10 Jahre
VOLVO XC60 D4 133 kW
(1969 ccm)
Zahnriemen 10/2013 - 12/2015 Standard:
alle 240.000 km / 10 Jahre
VOLVO XC60 D4 AWD 133 kW
(2400 ccm)
Zahnriemen 10/2013 - 12/2015 Standard:
alle 180.000 km / 10 Jahre
VOLVO XC60 T5 180 kW
(1969 ccm)
Zahnriemen 10/2013 - / Standard:
alle 240.000 km / 10 Jahre
VOLVO XC60 T6 225 kW
(1969 ccm)
Zahnriemen 10/2013 - / Standard:
alle 240.000 km / 10 Jahre
VOLVO XC60 T5 AWD 187 kW
(2497 ccm)
Zahnriemen 04/2014 - / Standard:
alle 180.000 km / 10 Jahre
VOLVO XC60 T6 AWD 242 kW
(2953 ccm)
Steuerkette 04/2014 - 12/2015
VOLVO XC60 D5 AWD 169 kW
(2400 ccm)
Zahnriemen 04/2014 - 12/2015 Standard:
alle 180.000 km / 10 Jahre
VOLVO XC60 D3 110 kW
(1969 ccm)
Zahnriemen 03/2015 - / Standard:
alle 240.000 km / 10 Jahre
VOLVO XC60 D4 140 kW
(1969 ccm)
Zahnriemen 03/2015 - / Standard:
alle 240.000 km / 10 Jahre
VOLVO XC60 D4 AWD 140 kW
(2400 ccm)
Zahnriemen 03/2015 - / Standard:
alle 180.000 km / 10 Jahre
VOLVO XC60 D5 AWD 162 kW
(2400 ccm)
Zahnriemen 03/2015 - / Standard:
alle 180.000 km / 10 Jahre
VOLVO XC60 T6 AWD 225 kW
(1969 ccm)
Zahnriemen 10/2013 - / Standard:
alle 240.000 km / 10 Jahre
VOLVO XC60 T5 AWD 180 kW
(1969 ccm)
Zahnriemen 10/2015 - / Standard:
alle 240.000 km / 10 Jahre

Zahnriemenwechselintervall für VOLVO XC60 II (246)

Unsere Informationen basieren auf original Herstellerdaten.
Modell und Motorisierung Leistung (Hubraum) Art der Motorsteuerung Bauzeitraum Zahnriemenwechsel
VOLVO XC60 II (246) 2.0 D4 AWD 140 kW
(1969 ccm)
Zahnriemen 03/2017 - / Standard:
alle 240.000 km / 10 Jahre
VOLVO XC60 II (246) 2.0 D5 AWD 173 kW
(1969 ccm)
Zahnriemen 03/2017 - / Standard:
alle 240.000 km / 10 Jahre
VOLVO XC60 II (246) 2.0 T5 AWD 187 kW
(1969 ccm)
Zahnriemen 03/2017 - / Standard:
alle 240.000 km / 10 Jahre
VOLVO XC60 II (246) 2.0 T6 AWD 235 kW
(1969 ccm)
Zahnriemen 03/2017 - / Standard:
alle 240.000 km / 10 Jahre
VOLVO XC60 II (246) 2.0 T8 Hybrid AWD 235 kW
(1969 ccm)
Zahnriemen 03/2017 - / Standard:
alle 240.000 km / 10 Jahre

Allradauto des Jahres 2011

Mit der Präsentation des XC60 im Jahr , eingestuft als Kompakt-SUV, ist den Schweden ein guter Wurf gelungen. Was die Auszeichnungen angeht, war sich die Branche einig, der XC60 gilt als „Top Safety Pick 2010“ und als „Allradauto des Jahres 2011“. Gebaut wird er auf der gleichen Plattform wie seine Brüder V70/XC70, S60/V60, S80 und Ford Mondeo, einige technische Deatils, etwa die Bergabfahrhilfe, stammen vom Land Rover Freelander.
Schon anfangs setzte der SUV zwei Schwerpunkte. Sein Design war die Abkehr des Herstellers von eckigen und kantigen Karosserieformen und eingeführt wurde die neue „City-Safety“-Technologie zum Schutz vor Auffahrunfällen. Die Modellpflegemaßnahmen 2013 bezogen sich vorwiegend auf Änderungen im Exterieur. Volvo änderte Scheinwerfer, Kühlergrill, Frontschürze und Außenspiegel mit integrierten LED-Blinkern.
Im Innenraum herrscht kühles, sportliches und elegantes Understatement à la Volvo. Wie gehabt gibt es eine schwebende Mittelkonsole, die Bedienung der Schalter und Regler braucht ein wenig Geduld, wird dann aber zum Kinderspiel. Die Platzverhältnisse für die Passagiere wissen zu überzeugen, es gibt genügend Ablagen, in den Kofferraum passen bis zu 1.455 Liter.

Bei der Motorenauswahl lässt Volvo nichts anbrennen. Nach wie vor stehen die 2.0-Liter-Diesel hoch im Kurs, eine Empfehlung wäre beispielsweise der D4 AWD-Turbo mit 181 PS und 420 Nm Drehmoment samt dem 6-Gang-Automatikgetriebe. Wer mehr Power einsetzen will, greift zu einem der beiden Bi-Turbo-Dieseln, wahlweise mit 215 oder 220 PS. Umweltbewusste greifen zur stärkeren Euro-6-Ausführung mit einem CO2-Ausstoß von 137 g/km.
Top-Benziner ist der 2.0-Liter-Vierzylinder mit Turbo- und Kompressoraufladung (225 kW/306 PS, 420 Nm). Für dieses Aggregat steht option eine 8-Gang-Automatikbox (Geartronic) zur Verfügung, sein Durchschnittsverbrauch liegt nach Herstellerangaben bei 7,3 Liter Superbenzin. Der Standardsprint auf Landstraßenniveau ist in 6,9 Sekunden erledigt, mit einer Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h kann sich der XC60 auch auf der linken Autobahnseite behaupten. Wie so oft, erntet die Aufpreispolitik der Schweden Kritik. Das Lichtpaket etwa kostet stolze 1.270 Euro, ein Panorama-Schiebedach kommt auf 1.450 Euro, für das Fahrerassistenz-Paket „Pro“ mit Geschwindigkeits- und Abstandsregler, Totwinkelassistent, Spurhaltefunktion und Warnfunktion bei kreuzendem Verkehr, verlangt Volvo stolze 2.150 Euro.

Verantwortlich: red/mv
Bildquelle: Presse/Volvo Deutschland

Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss

Copyright © 2019 Werkstattportal Vergleich.