Zahnriemenwechsel Nissan Qashqai

Dieser Beitrag beantwortet Ihnen u.a. diese Fragen:

  • Wie hoch könnten die Kosten für einen Zahnriemenwechsel beim Nissan Qashqai ausfallen?
  • Lohnt sich ein Werkstatt- und Preisvergleich, bevor ich den Zahnriemenwechsel in Auftrag gebe?
  • Welche Wechselintervalle des Zahnriemens muss ich bei meinem Nissan Qashqai einhalten?


Zahnriemen sind wichtige Bauteile des Motors, die laut Nissan in bestimmten Lauf- oder Zeitintervallen inklusive der Kühlmittelpumpe zu erneuern sind. Die Werkstattkosten für diesen Service sind gute Investitionen in die Langlebigkeit Ihres Qashqai-Motors, sie lassen sich mithilfe unserer folgenden Tipss aber erheblich reduzieren, und zwar bevor sie eine x-beliebige Werkstatt beauftragen.

Kosten für einen Zahnriemenwechsel beim Nissan Qashqai

Unser angesprochener Tipp hat etwas mit den selbsterklärenden Suchmasken zu tun, die wir zusammen mit Kooperationspartner entwickelt haben und die wir Ihnen gratis für die Durchführung eines Werkstattvergleichs und deren Festpreisangeboten zur Verfügung stellen. Sie möchten die Werkstattsuche auf den nahen Umkreis zum Wohnort beschränken? Dann nutzen Sie kurzerhand die praktische Postleitzahlen-Funktion!

Günstiges Festpreisangebot für einen Zahnriemenwechsel bei Ihrem Nissan Qashqai finden

Möglichkeit : Angebote über unseren Partner Autobutler erhalten
Möglichkeit : Preisvergleich bei unserem Partner caroobi.de
Caroobi

Was liegt näher, als Sie mit praktischen Informationen und Ergebnissen zu überzeugen? Dafür hat die Redaktion einen Testlauf im Raum Frankfurt/M. gestartet und sich einen Nissan Qashqai ab Produktionszeitraum 2/2007 mit dem 1.5-dCi-Diesel (78 kW/106 PS) herausgesucht. Auch wir waren ehrlich überrascht. Zur Auswahl standen 101 Vergleichsangebote, die teuerste Werkstatt hätte den Zahnriemen mit 650 Euro, die günstigste mit nur 386 Euro berechnet! Sofern Sie das gleiche Modell mit der Motorisierung unseres Testwagens besitzen, hätten Sie im Vorfeld der Beauftragung bis zu 264 einsparen können! Jetzt wissen Sie, warum wir Ihnen den Werkstattvergleich so sehr ans Herz legen …

Zahnriemen beim Nissan Qashqai wann wechseln?

Bleiben wir, um die Frage an einem Beispiel zu beantworten, bei unserem o.g. Testmotor. Zuvor weisen wir Sie aber noch auf unsere unten eingefügte Tabelle hin, die alle Qashqai-Modelle und damit verbundenen Motorisierungen enthält und aus der Sie die Wechselintervalle Ihres Motors mühelos ablesen können.

Beispiel 1: Bis Fahrzeug-Ident-Nr. U2127340, bis Fahrzeug-Ident-Nr. U7030271 und mit Fahrzeug-Ident-Nr. U1 und mit Fahrzeug Ident Nr. U6 muss der Zahnriemenwechsel laut Nissan alle 160.000 Kilometer oder 6 Jahre erneuert werden.
Beispiel 2: Ab Fahrzeug-Ident Nr. U2127341 sowie ab Fahrzeug-Ident-Nr. U7030272 wechselt der Intervall-Rhythmus auf jeweils 150.000 Kilometer oder 5 Jahre.

Wählen Sie die Baureihe für modellspezifische Informationen für den Zahnriemenwechsel bei Ihrem Nissan Qashqai


Zahnriemenwechselintervall für NISSAN QASHQAI / QASHQAI +2 I (J10, JJ10)

Unsere Informationen basieren auf original Herstellerdaten.
Modell und Motorisierung Leistung (Hubraum) Art der Motorsteuerung Bauzeitraum Zahnriemenwechsel
NISSAN QASHQAI / QASHQAI +2 I (J10, JJ10) 1.6 84 kW
(1598 ccm)
Steuerkette 02/2007 - 12/2013
NISSAN QASHQAI / QASHQAI +2 I (J10, JJ10) 1.5 dCi 78 kW
(1461 ccm)
Zahnriemen 02/2007 - 12/2013 bis Fahrzeug Ident Nr. U2127340 bis Fahrzeug Ident Nr. U7030271 mit Fahrzeug Ident Nr. U1 mit Fahrzeug Ident Nr. U6:
alle 160.000 km / 6 Jahre
bis Fahrzeug Ident Nr. U2127340 bis Fahrzeug Ident Nr. U7030271 mit Fahrzeug Ident Nr. U1 mit Fahrzeug Ident Nr. U6:
alle 120.000 km / 5 Jahre
ab Fahrzeug Ident Nr. U2127341 ab Fahrzeug Ident Nr. U7030272:
alle 150.000 km / 6 Jahre
NISSAN QASHQAI / QASHQAI +2 I (J10, JJ10) 2.0 dCi 110 kW
(1995 ccm)
Steuerkette 02/2007 - 12/2013
NISSAN QASHQAI / QASHQAI +2 I (J10, JJ10) 2.0 dCi Allrad 110 kW
(1995 ccm)
Steuerkette 02/2007 - 12/2013
NISSAN QASHQAI / QASHQAI +2 I (J10, JJ10) 1.5 dCi 76 kW
(1461 ccm)
Zahnriemen 07/2008 - 12/2013 bis Fahrzeug Ident Nr. U2127340 bis Fahrzeug Ident Nr. U7030271 mit Fahrzeug Ident Nr. U1 mit Fahrzeug Ident Nr. U6:
alle 160.000 km / 6 Jahre
bis Fahrzeug Ident Nr. U2127340 bis Fahrzeug Ident Nr. U7030271 mit Fahrzeug Ident Nr. U1 mit Fahrzeug Ident Nr. U6:
alle 120.000 km / 5 Jahre
ab Fahrzeug Ident Nr. U2127341 ab Fahrzeug Ident Nr. U7030272:
alle 150.000 km / 6 Jahre
NISSAN QASHQAI / QASHQAI +2 I (J10, JJ10) 1.5 dCi 81 kW
(1461 ccm)
Zahnriemen 11/2010 - 12/2013 Standard:
alle 150.000 km / 6 Jahre
NISSAN QASHQAI / QASHQAI +2 I (J10, JJ10) 1.6 86 kW
(1598 ccm)
Steuerkette 11/2010 - 12/2013
NISSAN QASHQAI / QASHQAI +2 I (J10, JJ10) 1.6 dCi 96 kW
(1598 ccm)
Steuerkette 10/2011 - 12/2013
NISSAN QASHQAI / QASHQAI +2 I (J10, JJ10) 1.6 dCi Allrad 96 kW
(1598 ccm)
Steuerkette 10/2011 - 12/2013
NISSAN QASHQAI / QASHQAI +2 I (J10, JJ10) 2.0 104 kW
(1997 ccm)
Steuerkette 11/2010 - 12/2013
NISSAN QASHQAI / QASHQAI +2 I (J10, JJ10) 2.0 Allrad 104 kW
(1997 ccm)
Steuerkette 11/2010 - 12/2013

Zahnriemenwechselintervall für NISSAN QASHQAI II (J11, J11_)

Unsere Informationen basieren auf original Herstellerdaten.
Modell und Motorisierung Leistung (Hubraum) Art der Motorsteuerung Bauzeitraum Zahnriemenwechsel
NISSAN QASHQAI II (J11, J11_) 1.2 DIG-T 85 kW
(1197 ccm)
Steuerkette 02/2014 - /
NISSAN QASHQAI II (J11, J11_) 1.5 dCi 81 kW
(1461 ccm)
Zahnriemen 02/2014 - / Standard:
alle 150.000 km / 5 Jahre
NISSAN QASHQAI II (J11, J11_) 1.6 dCi 96 kW
(1598 ccm)
Steuerkette 02/2014 - /
NISSAN QASHQAI II (J11, J11_) 1.6 dCi 4x4 96 kW
(1598 ccm)
Steuerkette 02/2014 - /
NISSAN QASHQAI II (J11, J11_) 1.6 DIG-T 120 kW
(1618 ccm)
Steuerkette 10/2014 - /

Als Studie geplant, als Qashqai verkauft

Ausgangspunkt des Kompakt-SUV war eine Studie aus 2004, die aus dem Nissan X-Trail und Tiida hervorging und im Februar 2007 als Qashqai zu den Kunden kam. Bereits im Oktober 2008 ließ Nissan den Qashqai +2 folgen, eine verlängerte Version mit dritter Sitzreihe mit versenkbaren Einzelsitzen. Erkennbar ist der „+2“ an seiner serienmäßigen Dachreling, zusätzlichen Seitenfenstern, Kühlergrill und der auffallenden Dachlinie. Mit einem Kofferraumvolumen von 500 Litern ist der dem normalen Qashqai um 90 Liter voraus. Weiteres Gimmik ist das große Panoramadach (optional).

Angeboten wird der Qashqai in vier Ausstattungsvarianten: Visia, Acenta, 360 und Tekna, wahlweise mit Front- oder Allradantrieb. Spitzenbenziner ist der 2.0-Reihenvierzylinder mit 104 kW/141 PS und einem maximalen Drehmoment von 196 Newtonmeter. Neben dem serienmäßigen 6-Gang-Schaltgetriebe kann der Qashqai auch mit der CVT-Automatik-Box ausgerüstet werden. Außerdem entpuppt sich der SUV als Zugpferd, hält gebremste Anhängerlasten zwischen 1200 und 1800 Kilogramm vor, ist mit dem 1.6 Turbobenziner in der 163-PS-Ausführung 200 km/h schnell. Das Allradsystem „All Mode 4×4 i“ ist ausschließlich dem 1.6 dCi-Diesel vorbehalten, macht den Wagen dann 1602 Kilo schwer.
2011 kommt es zu einer größeren Rückrufaktion, Nissan ruft weltweit 12.332 Qashqai in die Werkstätten. Betroffen sind Modelle mit dem Zweiliter-Benzinmotor (MR20) und der stufenlosen Automatik (CVT) aus dem Bauzeitraum 27. August 2010 bis 18. Februar 2011.
Laut Nissan wurde festgestellt, dass eine Bremsleitung vom Hauptzylinder zur ABS-Einheit das CVT-Getriebe touchieren könnte. Das hat mögliche Beschädigungen der Leitung, Bremsflüssigkeitsverlust und damit evtl. eine reduzierte Bremskraft zur Folge.

Mit verschiedenen Ausstattungspaketen kann der Qashqai weiter personalisiert und individualisiert werden. Das sog. Crossover-Paket etwa enthält einen Unterfahrschutz vorne und hinten, das Sportpaket punktet mit Sportpedalerie, Einstiegsleisten und Ladekantenschutz und war mit einem Preis von 309 Euro durchaus günstig.

Der Qashqai gilt auch als familienfreundlich es Auto, die Übersicht ist gut gelungen, die meisten Käufer ordern den SUV mit dem 2.0-Liter-Benziner, freuen sich über Details wie Sitzkomfort, Langstreckentauglichkeit und gut federndes Fahrwerk. Als „nervig“ muss jedoch die Warnton-Manie des Japaners tituliert werden, es piept und piept und piept aus allen Ecken. Im Kern jedoch ist der Kompakte ein grundsolides Fahrzeug, auch wenn er an die legendäre Zuverlässigkeit vergangener Nissan-Modelle wie Sunny oder Laurel nicht heranreicht.

Datum: August 2015
Verantwortlich: red/mv
Bildquelle: Presse/Nissan

Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss

Copyright © 2019 Werkstattportal Vergleich.